Strandhochzeit mit Hund – eine etwas ungewöhnliche Hochzeitsgeschichte

Strandhochzeit mit Hund – eine etwas ungewöhnliche Hochzeitsgeschichte

Heute erzähle ich Ihnen gerne eine etwas außergewöhnlichere Hochzeitsgeschichte, von einem etwas anderen Brautpaar. Von A & T und ihrem „kleinen“ Liebling. Jedes Mal, wenn ich mich an die drei zurückerinnere, vertiefen sich meine Lachfalten wieder. Diese ungewöhnliche Strandhochzeit mit Hund treibt mir heute noch die Tränen vor Lachen in die Augen. Aber auch vor Sehnsucht und Ehrfurcht.

 

Dieses lebenslustige Pärchen hat sich sofort in Sardinien, meine Lieblingslokation und glaub auch in mich verliebt.

Bitte korrigiert mich, falls ich da falsch liege 😉. Gleich bei der ersten Anfrage, schwärmte ich den beiden von Sardinien vor, von meiner Lieblingslokation, an einem der schönsten Strände im Süden Sardiniens und da hielten die zwei es nicht aus und ein paar Wochen später trafen wir uns dann auf Sardinien. Ein paar Aperitifs später stand der Plan, die zwei wollten mich an ihrer Seite, bei der Realisation ihrer Traumhochzeit auf Sardinien an dem wichtigen Datum 19.9.19. Wahre Borussia Fans wissen warum!

 

Eine entspannte Planungsfase für die Strandhochzeit mit Hund begann

Denn das Pärchen hatte die Location bereits gesehen und konnte sich somit besser vorstellen, wie meine Ideen und Ihre Wünsche umgesetzte werden könnten. Da Cengo, ein Rhodesian Ridgeback, der große Liebling der beiden natürlich auf keinen Fall bei der Trauung fehlen durfte, planten wir diese eher gegen Abend. Den eine Strandhochzeit mit Hund soll ja schließlich für niemand eine Qual sein, vor allem nicht für den Hund. Und ok auch für die Jungs 😊.

 

Wie schon angesprochen, dass Pärchen sind zwei ganz Verrückte. Liebe Verrückte natürlich!

Daher durfte auch die Trauungsdekoration gerne auch etwas anders sein. Und Pärchen die mir freien Lauf in der Inspiration geben, sind meine Lieblingskunden! Und hatte ich schon erwähnt, die drei haben sich in mein Herz geprägt! So stand bald fest, es gibt keine Stühle und auch keinen klassischen Trauungsboden am Strand. Auch der Einzug der Braut wird etwas anders sein… Piano piano kam der Hochzeitstag immer näher

 

Ein paar Tage vorher….

Auf Sardinien fliegt man ja nicht für einen Tag, für eine wunderschöne Strandhochzeit, sondern verbindet das mit einem kleinen Urlaub. Und so reisten bereits ein paar Tage vorher die Gäste an und natürlich auch das Brautpaar und ich an. So lernte ich auch endlich die temperamentvolle Trauzeugin kennen. Die das Brautpaar mit dem Tretboot von der Yacht abholten… ich habe mich totgelacht! Teil 1! So goldig waren die zwei mit ihrem Flamingo… Die Trauzeugin war nervöser als alle Gäste zusammen und als ich ihr dann sagte, es sei alles unter Kontrolle und sie dürfe sich jetzt auch entspannen und einfach auf den Tag freuen, hörte ich wie ein Stein vom Herzen fiel und sich ein Riesen Lächeln bei ihr breitmachte! So jetzt ging der Spaß weiter! Ich deutete ja schon an, dass die Braut einen nicht klassischen Brauteinzug plante. Dazu mussten wir den Begleiter kennenlernen und das taten wir dann auch. Der große Tag konnte also kommen!

Die Strandhochzeit – der große Tag war da!

Ein entspannter Vormittag am Pool, bevor dann nachmittags das Styling Team am Campingplatz ankam. Natürlich schläft ein außergewöhnliches Paar auch an einem außergewöhnlichen Ort! Prosecco und es konnte losgehen. Die Mädels hatten einen mega Spaß, das werdet ihr ja gleich in der Fotogallery sehen… Die Jungs chillten noch ewig am Pool und im Meer mit Bier und Musik, bis dann irgendwann die nervige Weddingplannerin alle zum Umziehen schickte. Ja da bin ich immer der Buhmann… Blöder Job ich weiß!

Auf gings zum Strand. Cengo mit Herrchen warteten schon ganz gespannt unter dem coolen „Trauungsbogen“ während die Gäste auf Teppichen mit Kissen Platz nahmen. Die Strandhochzeit mit Hund konnte beginnen! Tja aber der Begleiter der Braut hatte nicht so wirklich Lust! Wir hatten über eine Stunde den Einzug geprobt, aber Tiere sind Tiere. Das sardische Pferd hatte nicht so wirklich Lust. Aber die Braut war so gelassen und strahlte eine solche Ruhe aus, den sie ritt ja gerne, und konnte das Pferd beruhigen. Und so ließ es sich doch am Ende noch von den zwei Sarden in ihren typischen Kostümen und der traumhaft strahlenden Braut zum Strand führen und der Einzug war perfekt. Die Gäste staunten nicht schlecht. Das Stahlen der Braut werde ich auch nicht mehr vergessen. Tränen Teil 2 aber diesmal vor Rührung!

Die Trauung war durch meinen deutschsprechenden Zelebranten überhaupt nicht steif, das hätte auch gar nicht zu den Zweien gepasst. Ein Sandritual hatten die beiden noch eingebaut und nach dem „Ja ich will“ ging die Party los! Auch hier null Etikette! Das typische Strandfeeling. Sax und DJ heizten die Stimmung sofort bei Prosecco, Spritz und Aperitif an. Kurz vor Sonnenuntergang, dem perfekten Moment für romantische Bilder ging es dann noch kurz mit dem Fotografen an den Strand. Aber klassische Bilder wurden das natürlich nicht! Cengo tobte sich noch etwas am Strand aus und dann gings zum Abendessen ins schöne Restaurant mit Meerblick. Hier hatten die Gäste ein paar schöne Geschenke und emotionale Momente für die zwei vorbereitet. Als plötzlich ein Gast zu schreien begann. Natürlich rannte ich sofort zu ihm, um zu sehen was passiert ist. Er zeigte nur auf ein kleines Tier, er meinte es sei eine Kröte, aber ich habe sofort verstanden was sich hier eingeschlichen hatte.

 

Jetzt muss ich nochmals ausholen….

Die Location hatte zu Saisonbeginn komplett auf Plastic free umgestellt. Es gab kein Plastikbesteck, Becher etc. mehr. Auch am Strand selbst nur noch eco freundliche Produkte und als Logo hatte Daniele sich eine Meeresschildkröte ausgesucht. Meeresschildkröten sind nicht sooooo bekannt hier auf Sardinien. 2016 wurden 71 Schildkröten ganz in der Nähe der Hochzeitslocation registriert. So nun weiter in der Geschichte….

 

Was war hier los?!

Die Strandhochzeit mit Hund wird doch wohl nicht zum Desaster werden?! Nein, die Hochzeit wird zu einem unglaublichen emotionalen Erlebnis für alle! Denn das kleine Tierchen, dass sich eingeschlichen hatte, war eine ganz frisch geschlüpfte Meeresschildkröte. Daniele der Besitzer und ich verstanden sofort was hier los war. Ganz heimlich begleiteten wir das Tier nach draußen und verfolgten die Spuren im Sand. Und so entdeckten wir das Nest. Plup, plup plup schlüpfte eine Schildkröte nach der Nächsten. Die große Schwester hatte uns zum Nest geführt! So wurden sofort die Carabinieri, Naturschutz etc. allarmiert, denn diese Tiere sind geschützt und wir wollten auf jeden Fall, dass so viele Tiere wie möglich überlebten. Da der Mond aber genau gegenüber dem Meer stand und nicht über dem Meer und die Schildkröten somit genau in die falsche Richtung liefen und so die Wahrscheinlichkeit groß war, dass sie nicht überleben, wurde zusammen mit der Seewacht und dem Tierschutz sein kleiner Kanal gegraben und wir standen im Meer und versuchten, mit softem Licht die Tiere zu uns ins Meer zu lotsen. Ein unglaubliches Erlebnis. Das ganze Team der Location, ich, die Polizei und der Tierschutz, um dieses Naturwunder zu erleben. Plup plup plup und es kamen immer mehr.

 

Diese Strandhochzeit war unglaublich. Tränen Teil 3, den diese Emotionen, so ein Naturwunder miterleben zu dürfen, diese Teamarbeit und diesen Einsatz… Einfach ohne Worte. Mir kommen noch nach zwei Jahren Tränen in die Augen, wenn ich an diesen Moment zurückdenke und in hier nun für immer festhalte. Am Ende waren es 94 Schildkröten die geschlüpft sind und A & T wurden sogar in der Zeitung erwähnt! Diese Hochzeit war einfach unvergesslich für alle. Für Daniele und die Location, weil sich so der Kreis des Plastic free mit dem Logo schließt, für das Pärchen das nun 94fache Mama und Papa sind und für mich, die dieses Naturwunder miterleben durfte. Unglaublich!

 

Vom herzhaften gemeinsamen Lachen, zu unglaublich Naturerlebnis mit Dankbarkeit war an diesen Tagen alles an Emotionen dabei. Diese Tage mit A & T und Cengo natürlich werde ich nie wieder vergessen! Ich danke euch so sehr für euer Vertrauen, für diese Emotionen, einfach für alles! Auch das wir immer wieder voneinander hören, uns schreiben und weiterhin im Kontakt sind. Diese Strandhochzeit mit Hund begann ganz „normal“ und endete für mich in einem mega emotionalen Gefühls auf und ab. Das ist Leben und ich danke euch, dass ihr Teil dieses Lebens geworden seid! Aber eines muss ich euch jetzt noch sagen, dass grüne Getränk trinke ich nie wieder mit euch 😉!!!

Campari Sprizt for ever!

Drück euch ganz fest und bis bald auf Sardinien. Müssen ja schauen ob unsere Schildkröten weiter schlüpfen!

 

Wenn auch Sie von einer Strandhochzeit mit oder ohne Hund träumen, lassen Sie sich doch gerne auf meiner Homepage inspirieren. Welche Trauungen möglich sind, wo geheiratet werden kann. Alle nötigen Informationen finden Sie online bei mir. Ansonsten schreiben Sie mir gerne eine Email und verraten mir mehr über Ihre Wünsche und Träume. Und wenn auch Sie ein so lebensfrohes und verrücktes Paar wie die zwei sind, dann fallen mir noch ganz viele tolle Dinge ein, wie wir für Sie ein unvergessliches Hochzeitsfest realisieren können ;-). Seien Sie gespannt!

 

Und das ist das Feedback des Brautpaares

Beste Weddingplannerin. Sie hat einen Traum wahr werden lassen, es war einfach nur traumhaft schön. Sie hat uns jeden Wunsch von den Lippen abgelesen. Anfangs hatte ich Angst, dass es nicht so wird wie wir uns das vorgestellt haben. Ich kann nur sagen, es war noch viiiiiieeeel besser 🙂 Ich würde jederzeit wieder mit Marry me in Italy heiraten. Toll Toll Toll 🙂
Paarshooting
A & T
Strandhochzeit mit Hund

Strandhochzeit mit Hund

Unser Angebot:

Location: einer der 5 schönsten Sandstrände Sardiniens

Gäste: 25 Erwachsene 1 Hund

Serviceleistungen: offizieller Trauredner, exklusive Anmietung der Traumlocation, Aperitif, Abendessen und Hochzeitstorte, Open bar, Saxofonist zur Trauung, Aperitif und Party, DJ, Blumendekoration, Brautstrauß, sardisches stures Pferd zum Brauteinzug, Fotografenteam, Brautstyling, Transfer der Gäste

Kosten dieser Serviceleistungen für 25 Erwachsene: circa 20 000,00 Euro