Abenteuer einer Hochzeitsplanerin

Gerne erzähle ich Ihnen nun einmal eine etwas andere Hochzeitsgeschichte. Von einem Abenteuer einer Hochzeitsplanerin. Den bei dieser Hochzeit hatte ich mir wirklich ganz kurz riesen große Sorgen gemacht.

Wie das Abenteuer einer Hochzeitsplanerin begann

Wie es eigentlich in fast 80% aller meiner Hochzeiten ist, kontaktiert mich immer erst die Braut. Nach einer super sympathischen E-Mail Korrespondenz und einigen lustigen Telefonaten stand bald fest, A & M werden im Juli 2019 in der Toskana heiraten.

 

Die Planung begann

Wir buchten dem Brautpaar, deren 3 Kindern und den restlichen Familienmietgliedern ein nettes Ferienhaus in der Nähe des wunderschönen Dorfes Massa Marittima in dem dann geheiratet werden sollte. Im Laufe des Winters gab die Stadt noch weitere tolle Trauungsorte frei und so überraschte ich das Paar mit einem etwas ungewöhnlichen Trauungsort. Der Kunstgarten von Massa Marittima. Im Internet gab es nicht viele Bilder, aber das Paar vertraute mir und stimmte zu. Und so waren die Beiden, das erste Brautpaar das in diesem traumhaften Garten standesamtlich heiratete. Und nun gibt es auch dank Paolo und seinem Fotografen und Videoteam tolle Bilder, um auch andere Paare zu inspirieren, in diesem traumhaften Garten zu heiraten!

 

Und so ging das Abenteuer einer Hochzeitplanerin weiter

Nach einer entspannten Planungsfase mit Catering, Floristin, Fotografen etc. war er nun da, der Hochzeitstag! Am Vormittag traf ich das Paar im Standesamt für das Vorversprechen. Alles war noch mega entspannt. Die Sonne schien, das Paar strahlte, alles paletti. Ich dachte schon: „Was für eine entspannte Hochzeit heute“. Nach dem Vorversprechen kamen wir zurück zum Auto und ups, der Bräutigam hatte eine Strafzettel an der Windschutzscheibe. Ok dann gehen wir mal das Abenteuer an, den Strafzettel zu bezahlen. Da ich ja weiß wie es geht, leider habe ich hierin sehr viel Erfahrung, begleitete ich ihn in die nächste Post. Dort war außergewöhnlich wenig los und wir trafen auf eine super sympathische Beamtin die ihn dann noch nett rügte. Er war begeistert wie unkompliziert alles war. Klar, wenn man weiß wie ist alles einfach 😉. Dann verabschiedete ich mich kurz für ein kurzes Mittagessen vom Paar das wieder zurück in die Ferienwohnung fuhr. In der Zwischenzeit zog ich mich um, aß kurz was und war dann pünktlich, kurz bevor die Stylistinnen zum Ferienhaus kamen auch dort.

 

Und was sah ich da?!

Das Brautpaar stand mit Tränen in den Augen vor mir! Mir schossen sofort komische Gedanken in den Kopf. Oh Gott hoffentlich ist nichts mit den Kindern!!! Aber als Hochzeitsplanerin darf man sich keine Angst anmerken lassen! Man ist ja schließlich der Ruhepunkt des Paares. Also fragte ich ganz ruhig: „Was ist den passiert?“. „Angi, wir finden die Ringe nicht mehr! Wir wissen nicht wo die sind! Wir können nicht mehr heiraten!!!“ „Ach nur das!!!!!! Was, warum denn nicht mehr heiraten?!“ war meine Antwort und ein Stein viel mir vom Herzen! „Ja ohne Ringe kann man doch nicht heiraten!“ antworteten die beiden. „Wer sagt das?! Macht euch keine Sorgen, das krieg ich schon hin“ beruhigte ich sie. „Und wie?“ zweifelte der Bräutigam. „Lass dich überraschen und lass mich mal machen“ antwortet ich und grinste. Den die Idee hatte ich bereits! Zweifelnd setzte sich dann die Braut und begann mit dem Styling, den eine andere Wahl hatten beide ja nicht. Sie konnten mir nur vertrauen, oder die Hochzeit abblasen. Wegen vergessenen Ringen?! Niemals!!! „Alles kein Problem“ Angi nahm das Telefon zur Hand und so nahm das Abenteuer der Hochzeitsplanerin seinen weiteren Lauf.

 

Ohne mein Team wäre ich nichts

Und genau das macht uns stark. Ich weiß das ich immer auf mein Team zählen kann und so rief ich sofort meine Floristin Lorella an und erzählte ihr von dem Problem. Diese war bereits auf dem Weg zu uns. Angekommen machte sie sich sofort an die Arbeit und kreierte den Beiden zwei wunderschöne Ringe aus Blumen! Danke Lorella für diesen Einsatz!!!! Gemeinsam präsentierten wir dem Paar die neuen Ringe, die beide vor Glück und Erleichterung in Tränen ausbrachen! Genau für diese Momente liebe ich meinen Beruf!!!!

 

Abenteuer einer Hochzeitsplanerin die Lösung
Abenteuer einer Hochzeitsplanerin die Lösung

So konnten sich nun endlich beide entspannt auf die Trauung freuen

Nach dem Styling ging es dann erst mal mit der Hochzeitsgesellschaft und den Kindern Richtung Trauungsgarten. Lorenzo mein Geiger erwartete uns bereits. Eine ganz schlichte Dekoration von Lorella war bereits aufgebaut und auch die Standesbeamtin war schon so früh da. Ganz ungewöhnlich normalerweise, aber auch sie war sehr aufgeregt, die erst sein zu dürfen, die in diesem wunderschönen Garten eine offizielle und rechtlich anerkannte Trauung zelebrieren darf. Die Aufregung stieg und dann war sie da. Die Braut!!! Wunderschön und strahlend wurde sie von ihrem Vater zur Trauung geführt. Ihre vier Jungs erwarteten sie schon sehnsüchtig. Sie war wunderschön!! Auch bei mir stiegen mal wieder die Tränen auf aber diesmal blieb ich stark. Die Trauung wurde vollzogen und als der Moment des Ringetauschens kam wurden die Augen aller Beteiligten sehr groß. Den sowas hat sogar die Standesbeamtin noch nicht gesehen. Die wunderschönen Blumeneheringe!!! Und so waren nun A & M offiziell Ehemann und Ehefrau.

 

Nach der Trauung gab es noch einen Sektempfang im Garten

Ganz entspannt stießen wir alle mit dem Brautpaar und den Gästen an. Hier entstanden auch weitere tolle Bilder mit der traumhaften Aussicht auf die Toskana. Danach packten wir die Kinder und die Gäste und machten uns auf einen Spaziergang durch das wunderschöne toskanische Dorf. Die Kinder und ich durften ein leckeres Eis genießen, während das Brautpaar für ein paar romantische Bilder in den Gassen verschwand. Eine entspannte Zeit für alle.

 

Aber das Abenteuer der Hochzeitsplanerin war natürlich noch nicht zu Ende

Den in der Zwischenzeit hatte das Catering bereits das Abendessen in dem Garten des Ferienhauses vorbereitet. Die Floristin umdekoriert und alles an einem anderen Ort, den das Brautpaar erwartete. Das war natürlich so von mir mit dem Anbieter angesprochen, denn wir wollten das Paar überraschen! Als wir alle vom Trauungsausflug zurückkamen, staunte das Paar nicht schlecht, als in dem Garten vor dem Haus noch nichts aufgebaut war. Kein Tisch, keine Deko, keine Lichterketten. Ich lachte mir ins Fäustchen und erlöste das Paar nach den ersten Schrecksekunden mit der Überraschung. Wir hatten alles im Garten beim Pool vorbereitet. Der war sehr viel schöner als der Garten vor dem Haus, und die Lichterketten kamen dort zwischen den Pinienbäumen so viel besser zur Geltung. So viel nun dem Paar ein Stein vom Herzen. Sie umarmten mich herzlich und genossen so ein wirklich schönes Gartenfest mit ihren Kindern und ihrer Familie. Das Essen war ausgezeichnet! Und dann war der Tag auch schon fast vorbei. Es fehlte nur noch die Hochzeitstorte

 

Und diese hatte es in sich!

Dario vom Catering rief mich zu sich als der Hauptgang durch war und meinte er hätte einen Fehler gemacht, ihn aber bereits behoben. Er wusste ja laut meinem Timing, dass das Brautpaar bereits Kinder hatte. Hatte aber nicht verstanden das es alles Jungs waren. Er hatte für die Hochzeitstortendekoration ein Brautpaar mit einem Mädchen auf dem Arm gestaltet. Er fragte mich, was er jetzt machen sollte. Ohne Brautpaar auf der Torte, sieht die Torte nicht so schön aus, das stimmt. Aber jedes Problem hat auch eine Lösung! Man muss nur wissen wie man es auslegt 😉. Da ich das Paar und dessen Humor nun kannte bat ich Dario die Figur mit Zuckerguss leicht zu verkleiden. „Den Rest mache ich dann schon“ sagte ich ihm.

 

Die letzte Herausforderung der abenteuerlichen Hochzeit

Dann war der Moment da, die Hochzeitstorte anzuschneiden. Ich bat beide langsam den Zuckerguss von der Figur zu ziehen. Und da kam das Brautpaar mit Mädchen raus. Meine Antwort war nur, dass dies ein Glücksbringer sein sollte, denn ich wusste, dass der Bräutigam sich nichts sehnlicher als ein Mädchen noch wünschen würde. Alle begannen zu lachen. Die Tränen stiegen alle in die Augen den das hatte keiner erwartet. Und so wurde aus einem Fehler eine wirklich schöne Pointe!

 

Das Abenteuer der Hochzeitsplanerin für diesen Tag ging zu Ende. Der Bräutigam zusammen mit den Kids sprang noch in den Pool. Da durfte die Braut inklusive Brautkleid natürlich nicht fehlen! Ein aufregender, voller Emotionen geprägter Tag ging zu Ende. Ich verabschiedete mich langsam von dem Paar und als ich im Hotel ankam, erhielt ich noch eine wunderschöne Sprachnachricht von der Braut. Der älteste Sohn meinte, es wäre so schade, dass ich schon gegangen wäre. Ich sei ja so nett. Und ob ich nun Teil ihrer Familie wäre. Ja da liefen die Tränen und diesmal hielt ich sie auch nicht auf! So ein herzliches Brautpaar, mit so herzlichen Jungs! Mach dieser Nachricht konnte ich nicht einfach gehen, und so überraschte ich die Jungs mit einer kleinen Aufmerksamkeit am nächsten Morgen und versprach ganz fest, dass wir uns bald wieder sehen werden. Im schönen Osten, oder vielleicht doch lieber in der Toskana?!

Liebe A, lieber M. Vielen Dank für diesen wunderschönen Tag mit euch. Diese tollen Emotionen und vor allem für euer Vertrauen! Den ich weiß das dir lieber M, das sehr schwergefallen ist! Daher bedanke ich mich auf diesem Weg nochmals ganz herzlich für deine ehrlich Bewertung auf Google! Pass weiterhin gut auf deine Frau und eine Jungs auf! Genießt die gemeinsame Zeit als Familie! Und denkt dran, die Pflicht läuft nicht weg 😉 Viele lieben Dank für die herzlichen Momente und ich habe mich so gefreut, als die Nachricht vor ein paar Wochen kam, dass der Glücksbringer Wirkung gezeigt hat. Zwar kein Mädchen, aber kannst ja bestimmt noch etwas üben 😊. Drücke euch 6 ganz fest und auf ein baldiges Wiedersehen!!!! Und liebe A, der beste Babysitter wartet auf dich hier in der Toskana! Die Jungs freuen sich bestimmt, und du hast dir ein bisschen Relax auch verdient1

 

Wenn ich auch für Sie ein so emotionales, romantisches Abenteuer organisieren darf, würde ich mich sehr über einen Anruf von Ihnen freuen.

Hier geht es auch noch zu einem kurzen Trailer Video von diesem Abenteuer einer Hochzeitsplanerin. Viel Spaß beim Träumen!

Und das ist das Feedback des Brautpaares

Als ich mich für eine Hochzeit in Italien enschied, suchte ich im Internet nach einem Weddingplaner. Meine Wahl fiel auf Marry me in Italy. Ich hatte Anfangs große Bedenken, dass es diese Argentur gar nicht gibt... Man hört ja ziemlich viel, was sich Betrüger alles einfallen lassen um an Geld zu kommen. Angela hat mir aber ein absolut gutes Gefühl gegeben und so verpufften meine Bedenken. Wir hatten einen unvergesslich, wundervollen Tag. Angela und ihr Team haben sich vollkommen auf unsere Wünsche eingestellt und sie umgesetzt. Auch wenn man mal keine Vorstellung oder Idee hat, helfen sie mit tollen Möglichkeiten aus. Es war ein perfekter Tag von Anfang bis Ende und jeden Cent Wert. Ich kann sie nur empfehlen!!! Alin & Marco
Abenteuer einer Hochzeitsplanerin und am Ende wird alles gut
A & M
Traumhochzeit in Massa Marittima

Was kostete das Abenteuer einer Hochzeitsplanerin in der Toskana?

Unser Angebot:

Location: standesamtliche Trauung im Kunstgarten in Massa Marittima

Gäste: 6 Erwachsene, 4 Kinder

Serviceleistungen: Ferienhaus für alle für 4 Nächte, Brautstyling und Make up, Standesamt Gebühr, Hochzeitsmenü bestehend aus Aperitif mit Vorspeisenbuffet und 4 Gänge Menü sowie einer Hochzeitstorte, Getränke zum Essen, Violine zur Trauung, Brautstrauß, Anstecker, Blumenringe, Traunngsdekoration, Tischdekoration, Lichterketten, Gastgeschenke, 2 Fotografen und ein Videograf

Kosten dieser Serviceleistungen: unter 10 000,00 Euro